Kontakt / Info-Material bestellen

Veranstaltungen

Jetzt reinschauen: Neue Veranstaltungen in Planung!

Stellenangebote

Es liegen aktuelle Stellenangebote vor – schauen Sie jetzt rein!

Impressum | Datenschutz


Gruener Haken 2018Auszeichnung - Bewohnerzufriedenheit 78%

Auszeichnung - Attraktiver Arbeitgeber PflegeAuszeichnung - Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber
Print
No Translation

Spaziergänge ab Folgewoche unter Einhaltung von Vorgaben möglich

 

Sehr geehrte Angehörige, liebe Besucher,

 

die aktuelle Situation rund um die COVID19-Pandemie hat sich offenkundig etwas beruhigt.

 

Wir beobachten die gesamte Entwicklung mit Freude, gleichermaßen aber auch der unverändert erforderlichen Vorsicht. Diese resultiert aus der Verantwortung für die bei uns lebenden, oftmals chronisch kranken Seniorinnen und Senioren sowie die rd. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Wir hoffen, dass eine weitere Erkrankungswelle ausbleibt und wir auch in den kommenden Wochen mehr und mehr zurück zu „Normalität“ kehren können. Hierfür muss aber im Vorfeld die Gesetzesgrundlage entsprechend angepasst werden – die entsprechenden Schutzverordnungen sind für uns, wie für alle Heime im Bundesland, verbindlich.

 

Es gilt, trotz (oder gerade: wegen) der bereits vorgenommenen Lockerungen in NRW, weiterhin mit Augenmaß zu agieren.

Wir müssen weiterhin die Balance zwischen „sozialer Kontaktförderung zu den Angehörigen“ einerseits und die „Erfüllung der Hygienevorgaben und Einhaltung effektiver Schutzmaßnahmen“ andererseits, herstellen.

Schließlich können wir ganz aktuell in den Tageszeitungen lesen, dass auch in unserem Stadtteil Borbeck Corona-Infektionen aktenkundig wurden. Von kompletter Entwarnung kann man demnach noch lange nicht sprechen.

 

Vielmehr geht es um kleine Schritte, die mit Bedacht und Augenmaß gewählt werden. Einen dieser Schritte möchten wir ab der Folgewoche mit Ihnen gemeinsam gehen:

 

  • Ab kommender Woche, beginnend am Montag, den 08. Juni 2020, können (nur!) die Angehörigen, die einen Besuchsraum im Zelt „gebucht“ haben (Besuchsraum 9 – 12) mit dem besuchten Bewohner gemeinsame Spaziergänge in unserem Garten / Außengelände vornehmen.

 

Voraussetzungen:

 

  • Der / die Angehörige/n muss zu jeder Zeit den ausgehändigten Mund-Nasen-Schutz auflassen.

  • Die Bewohner sind zu jeder Zeit vor ungeschütztem Kontakt mit Dritten zu schützen.

  • Bewohner, denen Sie bei den Spaziergängen ggf. begegnen, ist auszuweichen und (trotz Mund-Nasen-Schutz) Abstand vorsorglich einzuhalten.

  • „Menschentrauben“, d.h. gemeinsam mit anderen Besuchern und Bewohnern in Gruppen im Garten oder Außenbereich zu sitzen, sind gem. der Hygienevorgaben strikt untersagt.

  • Sofern „Ihr“ Bewohner eine Pause vom Spaziergang benötigt und sich setzen möchte, nutzen Sie bitte in den zugewiesenen Zeltbereich (Besuchsraum 9 – 12), um dort zu verweilen.

 

Die übrigen, bereits bekannten, Regelungen bleiben unverändert:

 
  • Telefonische Voranmeldung des Besuchs.

  • Es erfolgt eine Besucherregistrierung.

  • Die Einhaltung der Hygienevorgaben ist unabdingbar und Voraussetzung.

  • Besuche im „Besuchszelt“ von Mo. – Fr. zwischen 13 und 17 Uhr.

  • Maximale Besuchsdauer 2 Stunden, maximal 2 Personen je Bewohner.

  • Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, die Besuchsräume im Altbau „Haus 2“ zu reservieren.

 

Grundsätzliches zur Witterung:

 

  • Bei Unwetter / starkem Regen können leider keine Besuche im Außenbereich stattfinden. Wir sprechen hier nicht von Regentropfen, dafür haben wir ja das Zelt. ;) ...aber bei Gewitterlage und Sturmböen ist eine Nutzung aus Sicherheitsgründen ggf. nicht möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei schlechter Wetterlage am Besuchstag im Zweifelsfall nochmals kurz vorab telefonisch bei uns, bevor Sie sich auf den Weg in die Wüstenhöferstraße machen. Sollte ein Besuch am vereinbarten Tag nicht möglich sein, kann natürlich umgehend ein Ersatztermin vereinbart werden.

 

Wir werden die aktuelle Entwicklung weiter im Auge behalten und unser Angebot in den kommenden Wochen ggf. anpassen.

Denkbar wäre bspw. eine Reduzierung der Besuchsdauer im Außenbereich auf 1 Stunde, um somit einer deutlich größeren Zahl an Angehörigen / Besuchern die Spaziergänge zu ermöglichen.

 

Hierfür wollen wir aber zunächst die Folgewoche abwarten um Erfahrungswerte zu sammeln und die allgemeinen Resonanz abzuwarten.

 

Wie immer werden Sie von uns über Neuerungen zeitnah informiert – besuchen Sie daher regelmäßig unsere Website oder unsere Facebook-Seite.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Team vom Ev. Altenheim Bethesda

 

 
Print
No Translation

"Pöhlerei" und Frischluft-Gymnastik

 

Das gute Wetter der vergangenen Tage musste natürlich genutzt werden - unsere Alltagsbegleiterinnen und die Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes führen regelmäßig mit den Bewohnern Aktivitäten an der frischen Luft durch.

 

Gymnastik im Garten

Kürzlich durfte in einer Gymnastikrunde, passend zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs der Fußball-Bundesliga, mit Schmackes gegen den Ball getreten werden.

 

Die Bewohnerinnen und Bewohner hatten sichtlich Freude und genossen das "Freilufttraining" in vollen Zügen.

 

 

 

 

 

 
Print
No Translation

Richtige Händehygiene

 

Liebe Angehörige, verehrte Freunde des Hauses,

 

gerade die aktuelle Corona-Pandemie hat uns allen vor Augen geführt, wie wichtig eine gute Händehygiene zur Prävention von Infektionserkrankungen ist.

 

Wir möchten Sie auf einen im Internet abrufbaren kurzen Informationsfilm von "pflegecampus" hinweisen, in dem die ideale Vorgehensweise bei der Händedesinfektion illustriert wird.

 

>>Durch Anklicken dieses Links gelangen Sie direkt zum Film<<

 

Bitte berücksichtigen Sie die darin gemachten Anweisungen - nicht nur (aber dann besonders!) bei Besuchen in unserem Haus, sondern (schon alleine in Ihrem eigenen Interesse) auch im privaten Umfeld.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 
Print
No Translation

"Fenster zur Kunst" zu Gast

(Nachtrag zu Sonntag, 17. Mai 2020)

 

Unser ganz herzlicher Dank gilt Frau Jelena Ivanovic, Herrn Markus Stollenwerk und Frau Anna Wehsarg - allesamt professionelle Künstler - die im Rahmen der Initiative "Fenster zur Kunst" unseren Bewohnern ehrenamtlich am Sonntag, den 17.05.2020, einen ungewöhnlichen Besuch abstatteten:

 

Es wurde eine künstlerische Darbietung, ein Stück rund um das Thema "Kaffee", auf der Laderampe eines LKW aufgeführt, der vor unserem Eingangsbereich parkte. Für die richtige Lautstärke sorgte eine mobile Anlage.

Die Bewohner konnten von den Zimmerfenstern aus sowie (natürlich unter Einhaltung eines Sicherheitsabstands) in den Erkern der Einrichtung und im Außenbereich sitzend, an der tollen Vorführung teilnehmen. Die Künstler brachten angenehme Abwechslung in den Alltag unserer Bewohner, die sich für die Darbietung mit großem Applaus bedankten.

 

Wir möchten den Künstlern auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für Ihr Engagement danken!

 

Fenster zur Kunst

 

 
<< Start < Prev 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Next > End >>

Page 11 of 35