Kontakt / Info-Material bestellen

Veranstaltungen

Zur Zeit liegen keine Veranstaltungshinweise vor.

aktuelle Publikationen

Immer aktuell – unsere Heimzeitung Wüstenhöferstraße

Stellenangebote

Es liegen aktuelle Stellenangebote vor – schauen Sie jetzt rein!

Impressum | Datenschutz


Gruener Haken 2018Auszeichnung - Bewohnerzufriedenheit 78%

Auszeichnung - Attraktiver Arbeitgeber PflegeAuszeichnung - Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber
Drucken

Auf Einkaufstour im Rhein-Ruhr-Zentrum

 

Am Dienstag, den 28. Januar 2014, unternahmen einige Bewohner des Hauses, begleitet durch Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes und einer ehrenamtlichen "Grüne Dame", einen Ausflug nach Mülheim an der Ruhr. Ziel der Reise war eine Einkaufstour in das "Rhein-Ruhr-Zentrum", dem bekannten Einkaufszentrum unserer Nachbarstadt.

 

Die Vorfreude der Bewohner war bereits in den Morgenstunden groß - viele hatten sich Einkaufszettel vorbereitet. Andere wiederum erfreuten sich einfach nur am "Durchstöbern" der zahlreichen Geschäfte.

 

Ausflug ins Rhein-Ruhr-Zentrum

 

 
Drucken

Ausgezeichnete Bewohnerzufriedenheit

Befragung attestiert sehr hohe Bewohnerzufriedenheit

 

Das Ev. Altenheim Bethesda hat im November 2013 an einer unabhängigen Studie zur Bewohnerzufriedenheit teilgenommen.

 

Nun liegt das Ergebnis vor – unser Haus erreichte einen Grad der Bewohnerzufriedenheit von insgesamt 78% wofür wir mit einer Urkunde (die Sie ab sofort im Eingangsbereich der Einrichtung finden), die die sehr hohe Bewohnerzufriedenheit attestiert, ausgezeichnet wurden.

 

Urkunde der Pflegeliga

Initiiert und ausgewertet wurde die Studie vom Verein Pflegeliga e.V. in Zusammenarbeit mit dem AOK-Bundesverband. Die landesweit angebotene Studie soll noch mehr Transparenz für Pflegeplatzsuchende schaffen.

 

Im Rahmen der Befragung wurden u.a. die Zufriedenheit mit der Ausstattung der Bewohnerzimmer, Pflege, Verpflegung, der hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung sowie beispielsweise auch das Wohlbehagen bezüglich des Einbezugs der Angehörigen ermittelt.

 

Das ausführliche Befragungsergebnis ist im Internet unter diesem Link abrufbar.


 
 
Drucken

Weihnachtskonzert des Posaunenchors

 

Am vergangenen Donnerstag, den 19. Dezember 2013, gastierte der Posaunenchor des CVJM Borbeck in unserem Hause.

 

Auch im Jahr 2013 wurde für die Bewohnerinnen und Bewohner des

Ev. Altenheim Bethesda ein Weihnachtskonzert veranstaltet, um mit einem passenden musikalischen Rahmen auf die unmittelbar bevorstehenden Festlichkeiten einzustimmen.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle für das tolle Engagement des Posaunenchors herzlich bedanken, der unseren Bewohnern einen wundervollen vorweihnachtlichen Nachmittag beschert hat.

 

Posaunenchor des CVJM Borbeck

 
 
Drucken

Bewegung hilft Fixierungen in Pflegeeinrichtungen zu vermeiden

Projektverbund stellt Erfahrungen aus Praxis-Projekt vor

 

Ein Projektverbund von Pflegeeinrichtungen der Diakonie RWL, unter Ihnen auch das Ev. Altenheim Bethesda, hatte sich Anfang dieses Jahres auf den Weg gemacht, freiheitsentziehende Maßnahmen nachhaltig zu reduzieren und jetzt die Ergebnisse vorgestellt.

 

Je nach Einrichtung konnten die körpernahen freiheitsentziehenden Maßnahmen, wie Gurte, Tischsteckbretter oder Bettseitenteile sowie die chemische Fixierung durch Medikamente um 50 bis 100 Prozent reduziert werden, ohne eine Zunahme von Stürzen. 

 

Die Einrichtungen haben dazu ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschult. Es wurden regelmäßige Fallbesprechungen durchgeführt, Angehörige, Ärzte, Betreuer, Gerichte und Pflegekräfte in den Prozess eingebunden und verbesserte technische Hilfsmittel wie Niedrigbetten – die fast bis auf den Boden heruntergefahren werden können – Sturzmatten oder Gehwagen angeschafft.

 

Die zentrale Maßnahme aber war, die Bewohnerinnen und Bewohner in Bewegung zu bringen und Sie in ihrer Beweglichkeit durch Muskelaufbau- und Balanceprogramme zu stärken.

Mehrere Einrichtungen setzten auf Bewegung und Sport und konnten durch die Stärkung der Muskeln und des Gleichgewichtssinns Stürze der Bewohnerinnen und Bewohner deutlich reduzieren. Der Blick auf die freiheitsentziehenden Maßnahmen hat sich in den Einrichtungen verändert“, so die Projektleitung Regina Hanke-Höhmann. 

 

Und der Blick auf die Bewohnerinnen und Bewohner hat sich verändert. Rudolf Michel-Fabian, Referent der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe und Geschäftsführer des Evangelischen Verbandes für Altenarbeit der Diakonischen Werke Rheinland, Westfalen und Lippe: „Zum Abbau von freiheitsentziehenden Maßnahmen muss man zunächst an der Haltung gegenüber den betroffenen Menschen arbeiten. Ihnen müssen wir auf Augenhöhe begegnen und uns neu auf sie einlassen.“

 

Besonders wertvoll bei diesem Projekt sei das entstandene Netzwerk der beteiligten Projektpartner aus Bielefeld, Münster, Essen, Hagen und Wuppertal, das auch in Zukunft einen Wissenstransfer unter den diakonischen Pflegeeinrichtungen ermögliche.

 

Initiiert wurde das Projekt vom Ev. Verband für Altenarbeit in den Diakonischen Werken Rheinland, Westfalen und Lippe (EVA-RWL).

Die fachliche Beratung und Gesamtprojektleitung erfolgte durch die Pflegewissenschaftlerin Regina Hanke-Höhmann.

 

Die Projekteinrichtungen:

- Ev. Altenheim Bethesda

- Alten- und Pflegeheim Hagen-Haspe

- Altenzentrum Kasinostraße Wuppertal

- Martin-Luther-Haus Münster

- Paul-Gerhard-Haus Bielefeld

 

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 Weiter > Ende >>

Seite 13 von 18